autokarma - Das Autoblog für Männer mit Kind und Familie

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Dieser Beitrag hat Formel E und Jaguar zum Thema.

Jaguar steigt in die Formel E ein

Jaguar kehrt in den Motorsport zurück – in die Formel E

Eine legendäre Marke kommt in den Motorsport zurück – Jaguar! Doch die indisch-britische Marke tritt nicht in Le Mans oder auf dem Nürburgring an – sondern in der rein elektrischen Formel E-Serie. Eine kleine Sensation.

Für diesen Artikel benötigst Du ca. 02:35 Minuten Lesezeit.

Ob die Formel E nun echter Motorsport ist oder nicht, darüber streiten V8-Motorsport-Fans selbst nach der ersten, erfolgreichen Formel E-Saison 2014/15 noch immer.

Und ja, man kann über Aspekte der Serie durchaus streiten. Darüber, dass sie packenden Motorsport liefert jedoch nicht.
Nun wird die Serie, welche aktuell ihre zweite Saison bestreitet, durch einen großen Namen geehrt: Jaguar kehrt in den Motorsport zurück und tritt in der nächsten Saison 2016/17 mit einem eigenen Team an.

Das darf man ruhig als kleine Sensation bezeichnen. Denn während die indisch-britische Marke zwar eine lange Tradition im Motorsport hat, verfügt sie derzeit über kaum Erfahrung im Bereich E-Mobilität.
Dass man nun ausgerechnet in der rein elektrischen Formel E zurück in den sportlichen Wettbewerb geht, kann durchaus als starkes Signal – für Jaguar ebenso wie die Formel E – gesehen werden.

Tatsächlich hätte ich – nach dem Citroen-Einstieg (DS Virgin Racing) in der aktuellen Saison und der halbherzigen Team-Unterstützung für ABT von Audi/Volkswagen – eher BMW als nächstes Team in der Formel E gesehen. Doch in München hält man sich nach wie vor zurück. Mit BMW i will man stark auf das Thema Nachhaltigkeit setzen, den Motorsport überlässt man lieber der M-Division. Die beiden Submarken zu vermischen sieht man bei BMW wohl als Gefahr, weshalb man die Formel E seit der ersten Saison lieber nur mit den Support-Fahrzeugen unterstützt.

Nun also Jaguar.
Chapeau, Ihr Marketingverantwortlichen! Das ist ein starker Zug.

Folgend Statements aus der Pressemitteilung

“Ich bin stolz, das Comeback von Jaguar im Motorsport verkünden zu dürfen”, sagt Nick Rogers, Group Engineering Director, Jaguar Land Rover. “Elektrofahrzeuge spielen eine große Rolle im künftigen Produktfolio von Jaguar Land Rover. Die Formel E bietet uns eine einzigartige Chance, die Entwicklung künftiger E-Motoren und Batterien unter harten Wettbewerbsbedingungen zu testen und voranzutreiben.”

Jaguar Land Rover beschäftigt über 8.000 Ingenieure und ist im Bereich Forschung & Entwicklung der branchenübergreifend größte Investor der britischen Industrie. Das Jaguar Formel E-Team wird auf diese wertvollen Ressourcen zurückgreifen können und direkt von der engen Zusammenarbeit mit den Ingenieuren in den Forschungslaboren profitieren.
Diese wiederum können die auf der Rennstrecke gesammelten Erfahrungen für ihre eigenen Projekte nutzen.

Als Technologie-Partner des Jaguar Formel E-Teams wird Williams Advanced Engineering fungieren. Williams blickt auf eine langjährige Erfahrung im Motorsport zurück und gilt als führender Anbieter von Hochleistungs-Elektroantrieben inklusive der Batterien. Schon bei der Entwicklung des Plug-in-Hybridsportwagens Jaguar C-X75 haben Williams und Jaguar erfolgreich zusammengearbeitet.

Bis es weitere Details zum Jaguar Formel E-Engagement gibt, müssen wir uns noch etwas gedulden. Die aktuelle Formel E-Saison hat gerade erst begonnen – zwei Rennen von 11 sind gefahren – und läuft noch bis 03. Juli 2016. Erst danach wird es wohl weitere Informationen zur im Oktober 2016 startenden, dritten Saison geben.

Jaguar zurück im Motorsport - Formel E

Neben-Nachricht in all dem Jubel: Während man ein neues Team für die kommende Saison feiert, muss die Formel E auch den ersten Ausstieg verdauen. Das Team von Jarno Trulli zieht sich mit sofortiger Wirkung zurück.

Diese Einträge könnten Dich auch interessieren: