autokarma - Um Auto und das Reisen. Für Männer mit Kind und Familie.

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Viel Spaß beim Lesen, empfiehl mich weiter!

Das Auto – ein Fashion Victim

Man muss nicht alles mit Autos machen. Rinspeed macht es trotzdem und baut für den Online-Mode-Shop Zalando ein Auto. Die Vision dessen, wie „mobile Commerce“ im Jahr 2018 aussehen könnte. Ach Mensch …

Autohersteller positionieren sich gern auch als modische Unternehmen. Mercedes sucht die Nähe zur Fashion Week Berlin, Audi vergibt einen Fashion Award, …
Jetzt dreht – ausgerechnet – Zalando den Spieß um.
Zusammen mit den für exzentrische Studien bekannten Schweizern von Rinspeed hat der Online-Mode-Shop für Genf sein Zalando Fashion Concept Car entwickelt.

Oh Lord …

Das Auto, so die Pressemitteilung, zeige die Zukunft des Mobile Commerce.
Warum auch immer der plötzlich im Auto und nicht auf dem Handy statt findet … Aber gut. Interessant dürfte für Online-Shopper vor allem die im Auto integrierte Packstation von DHL sein. Da fährt man dann quasi sein eigenes DHL-Auto?

Daneben bietet das Auto eine „On-Board Camera Fashion Detection via Augmented Reality Visualisierung“ – allein schon für diese Benamung hat Zalando einen Sonderpreis „Scheisse in Reinform“ verdient. Aber gut. Das Auto wird zum Fashion Victim. Das Arme. Bitte schläfert es nach Genf schnell ein – aus Mitleid.
Selbst die W&V macht sich schon lustig – und das will was heissen:

Wir stellen uns also Folgendes vor: Ein Fashion-Victim sitzt im Auto und wartet gelangweilt an der Ampel. Da kreuzt auf dem Zebrastreifen der perfekte Must-Have-Mantel ihren Weg – das Auto flippt aus. Sofort scannt es das Traumstück, schneidet die eigentliche Trägerin raus, packt seine Besitzerin rein, kombiniert das Ganze mit Stücken aus dem heimischen Kleiderschrank, der natürlich bereits eingescannt ist – und präsentiert auf der Windschutzscheibe der entzückten Fahrerin den Look für den Abend – und bestellt schon mal bei Zalando. Weil der Hintermann mittlerweile gernervt hupt, scannt das Auto dessen Nummerschild und mobbt ihn auf Facebook.

Ach Mann, man muss doch nicht alles mit Autos machen. Die können sich schließlich nicht wehren, die armen!