autokarma - Das Weblog um Auto und Reisen; für Männer mit Kind und Familie

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Viel Spaß beim Lesen, empfiehl mich weiter!

Runter vom Gas. Und Kopf einschalten.

Traurige Zahlen, sind das, die das Statistische Bundesamt da mitteilt. Es geht um die Zahl der Unfalltoten auf deutschen Straßen. Die Zahl wächst. Entgegen dem Trend der letzten 20 Jahre. Bereits im letzten Jahr gab es zwar weniger Unfälle, aber mehr Schwerverletzte und Tote bei diesen. Und im Januar setzte sich das leider fort – 7,7 […]

Traurige Zahlen, sind das, die das Statistische Bundesamt da mitteilt.
Es geht um die Zahl der Unfalltoten auf deutschen Straßen. Die Zahl wächst. Entgegen dem Trend der letzten 20 Jahre. Bereits im letzten Jahr gab es zwar weniger Unfälle, aber mehr Schwerverletzte und Tote bei diesen. Und im Januar setzte sich das leider fort – 7,7 Prozent mehr Tote (19 mehr) gegenüber dem Januar 2011. Auch mehr “nur”-Verletzte gibt es.  Insgesamt stieg die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um knapp 25 Prozent.

Woran liegt das?
Wiegen wir uns dank ESP, Airbag, Spurassistent und Co. zu sehr in Sicherheit? Denken wir: “Bei modernen Autos kann mir nichts mehr passieren” und drücken stärker auf’s Gas?

Oder sind es die Systeme sogar noch mehr aktiv, die uns in den Unfall reinreiten? All das Multimedia im Auto. Oder Assistenzsysteme wie der Tempomat? Ich bin mir nach all den Jahren ja noch immer nicht sicher, ob ich den kleinen Tempomat per se toll oder abscheulich finden soll – er macht einfach unheimlich faul und unaufmerksam.

Die Fragen lassen sich sicherlich nicht beantworten, ohne mehr Details zu haben – die Frage ist, ob die erfasst werden. Aber generell sollten wir vielleicht mal wieder anfangen, das Hirn mehr einzuschalten.
Was in den nächsten Wochen garantiert auf uns zukommen wird ist die leidige Diskussion um Geschwindigkeitsbegrenzungen. So platt und dämlich die ist – 60 Prozent der Unfälle passieren nämlich auf Landstraßen, nicht auf freigegebenen Autobahn-Stücken.

Ob übrigens solche Kampagnen wie “Runter vom Gas” wirklich helfen? Ich wage es zu bezweifeln. Auf mich haben die Motive an den deutschen Autobahnen (leider?) so überhaupt keinen Eindruck …