autokarma - Um Auto und das Reisen. Für Männer mit Kind und Familie.

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Dieser Beitrag hat Top Gear zum Thema.

Top Gear - FRIENDS Intro

Top Gear goes Friends: Matt LeBlanc neuer Host & alle so …

Die britische Show Top Gear ist Kult – nur ob sie es bleibt, ist fraglich. Nach dem Rauswurf von Clarkson, May und Hammond übernimmt ein britischer Radiomoderator zusammen mit FRIENDS-Star Matt LeBlanc das Ruder …

Für diesen Artikel benötigst Du ca. 04:07 Minuten Lesezeit.

[UPDATE vom 11. Februar 2016 unten!]

Top Gear ist für Autofans und Petrolheads ein wenig wie die PEKiP. Das regelmäßige Zusammentreffen einer Krabbelgruppe, die sich mit PS, pubertärem Gelächter und tollen Bildern unterhalten lässt. Man verstehe das nicht falsch, denn auch ich liebe diese Show!

Nun begab es sich allerdings, dass es dem Moderator Jeremy Clarkson im März 2015 nach einem Steak verlangte. Er bekam es wohl nicht und entschloss sich – hungrig! – einen Produzenten dafür zu schlagen. Unterzuckerung kann tödlich sein – in diesem Fall war sie es für Clarksons Anstellung bei der BBC.
Nach einigen wilden Wochen entschloss sich die BBC für die Entlassung Clarksons. Und dessen Kameraden liessen den tapferen Hühnen Clarkson nicht einfach im TV-Einöd allein zurück sondern folgten ihm. In die berufliche Unabhängigkeit zu Amazon Prime Video. Die drei Kult-Moderatoren werden in diesem Jahr eine neue, nicht Top Gear benannte, Auto-Show beim Video-Angebot von Amazon veröffentlichen. Und weil jeder Fan dem groben Verhalten von Clarkson irgendwie doch verzeiht, ist anzunehmen, dass Amazon und das Moderatoren-Trio ohne viel Aufwand einen wahnsinnigen Erfolg landen werden. (Count me in)

Weniger froh indes ergeht es der Show, die mit dem Namen Top Gear bei der BBC aus der Asche aufsteigen muss, die Jezza, Hamster und Captain Slow – so die fantastischen Spitznamen der bisherigen Moderatoren – hinterlassen haben.

Recht schnell stand zwar der – außerhalb Großbritanniens den Wenigsten bekannte – Radiomoderator Chris Evans als neuer Host fest. Was danach jedoch folgte war eine von der britischen Klatschpresse gnadenlos zerlegte Berg- und Talfahrt. Produzenten verließen die Show entnervt, Evans leistete sich Alleingänge, die BBC resignierte, Evans kann nicht Autofahren und moderieren gleichzeitig – oder übergibt sich bei der Mitfahrt mit Sabine Schmitz neben der Strecke. Allgemeiner Konsens: Das wird nichts!

Kann ein Stig, der ja auch bleibendes Element ist, die Show allein retten?

Nun kommt die BBC mit der nächsten Knallermeldung.
Denn nach monatelanger Suche hat man endlich einen Co-Host für Chris Evans gefunden. Nein, nicht David Coulthard, der dankend ablehnte. Nein, jemand komplett anderes … Matt LeBlanc!
Besser bekannt als Joey aus der 90er Jahre Comedy-Show FRIENDS.
Moment, der ist doch US-Amerikaner, werdet ihr sagen. Ja, stimmt. Hat die BBC auch bemerkt, freut sich aber trotzdem. LeBlanc, der sich selbst als Auto-Enthusiast beschreibt, wird in der neuen Show wohl für den Spaß zuständig sein. Auch soll er womöglich die internationalen und vielleicht auch vorwiegend weiblichen Zuschauer ein wenig versöhnen.
Der Schauspieler ist im Top Gear Universum kein Unbekannter. Zum einen ist er der Star, der das preiswerte Auto in der bekannten Top Gear-Kategorie bisher am schnellsten über den Track scheuchte. Zum anderen durfte er vor Kurzem die Sendung “Top Gear: The Races” moderieren – ein Best-of der schönsten Rennstrecken-Momente aus den bisherigen 22 Staffeln Top Gear.

Top Gear 2016 - Chris Evans, The Stig und Matt LeBlanc

Mit Evans, The Stig und LeBlanc ist die Show aktuell noch nicht wieder voll besetzt. Bei einer Drei-Moderatoren-Show will man allerdings wohl bleiben, und die BBC kündigt an: Da kommt noch etwas.
Man darf von einer Co-Moderatorin ausgehen. Political Correct, weil BBC. Bisher war Sabine Schmitz ein oft genannter Name im Besetzungskarussell. Zumindest in den Einspielerfilmen werden wir wohl sowohl Schmitz als auch den im Web geliebten Auto-Journalisten Chris Harris sehen.

Witzige Randnotiz: Ende März 2015, zu einem Zeitpunkt an dem Clarkson bereits von der BBC auf das Abstellgleis geschoben war, kamen die YouTuber von UNILAD auf eine tolle Idee:

Oh, du süße Vorhersehung …

Wir müssen abwarten, wie sich Top Gear am Ende nun wirklich gibt – es wird auf jeden Fall anders. Von der Amazon Prime Show indes können wir erwarten, dass alles beim Alten bleibt: pubertäre Witze, viel PS und schöne Landschaftsaufnahmen.

Im Mai soll Top Gear auf der BBC zurück kommen. Dann will auch Amazon einen ersten kleinen Ausblick geben auf seine Show, die schließlich im September online erscheinen wird.

Clarkson lächelt

[UPDATE vom 11. Februar 2016]

Top Gear verkündet heute nun das vollständig, neue Moderatoren-Team von Top Gear. Und wie oben bereits gemutmaßt sind einige bekannte Gesichter dabei. Für mich die schönste Überraschung: Eddie Jordan! Den Mann mag ich seit meinen ersten Formel 1-Berührungspunkten 1993 …

vlnr: Rory Reid, Sabine Schmitz, Matt LeBlanc, Chris Evans, Chris Harris, Eddie Jordan, The Stig

vlnr: Rory Reid, Sabine Schmitz, Matt LeBlanc, Chris Evans, Chris Harris, Eddie Jordan, The Stig

Hier die Meldung von Top Gear:
Wir freuen uns, euch heute mitteilen zu können, dass die Rennfahrerin Sabine Schmitz, Youtube-Star Chris Harris, die Formel-1-Koryphäe Eddie Jordan und der Motorjournalist Rory Reid die bereits bekannt gegebenen Moderatoren Chris Evans und Matt LeBlanc sowie natürlich The Stig unterstützen werden, wenn die Show ab Mai 2016 auf die englischen TV-Bildschirme zurückkehrt.

Nun dann. Genau so viele Moderatoren wie einst Freunde bei FRIENDS, da dürfte sich dann Matt LeBlanc recht wohl fühlen … Warten wir ab, wie das neue Format aussieht. T minus vier Monate!