autokarma - Um Auto und das Reisen. Für Männer mit Kind und Familie.

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Dieser Beitrag hat Audi zum Thema.

Audi-Premiere: 10 Minuten für das RS 5 Cabrio?

Na hossa: Audi macht auf Modern und stellt das nagelneue Audi RS 5 Cabriolet der (Journalisten- und Rest-)Welt per Live-Stream vor. Ein Live-Event dazu mit vor Ort anwesenden Journalisten wird es nicht geben. Am Donnerstag, den 6. September ist es soweit. Der Gag an der Geschichte: Das Event wird gerade einmal 10 Minuten dauern. Zumindest […]

Na hossa: Audi macht auf Modern und stellt das nagelneue Audi RS 5 Cabriolet der (Journalisten- und Rest-)Welt per Live-Stream vor. Ein Live-Event dazu mit vor Ort anwesenden Journalisten wird es nicht geben.

Am Donnerstag, den 6. September ist es soweit.
Der Gag an der Geschichte: Das Event wird gerade einmal 10 Minuten dauern.
Zumindest lauf Pressemitteilung: “14:00-14:10 Uhr CET” steht da.
Ist der offene RS 5 so fix, dass er keinen näheren Blick im Stream lohnt?

Dass Firmen ihre neuen Modelle vor einer Messe via Livestream vorstellen, ist nichts Neues mehr.
BMW hatte dies bei der Vorstellung seines wichtigsten Modelles, des neuen BMW 3er, im vorigen Oktober ebenso getan. Damals inszenierte man den Launch im BMW Werk und der BMW Welt mit Live-Stream, stellte Informationen im Presseclub zum Neuen auch erst nach Ende des Streams zur Verfügung.
Jedoch: Bei den Münchnern dauerte die ganze Show mehr als eine Stunde …

Auch Nissan will vermehrt auf Online setzen, statt Journalisten aus aller Welt einfliegen zu lassen.

Neu bei Audi ist, dass auf der zugehörigen Website auch ein Code zum Einbetten des Livestreams zur Verfügung gestellt wird. So können Blogs und Medien den Audi-Stream auch für sich nutzen und die Premiere im eigenen Medium abfeiern – keine schlechte Idee.

Wir werden sicherlich zunehmend Premieren sehen, die auf diese Weise abgefeiert werden. Das hat zum einen mit den Kosten zu tun, zum anderen aber auch mit der Premierendichte der Modelle – mit wachsender Zahl an Nischenmodellen müssen die Autobauer auch mehr Premieren inszenieren, als Messen da sind. Auf der anderen Seite lohnt sich nicht für jedes Modell ein teures Presseevent zur Premiere, Journalisten lernen die Autos dann lieber im Fahrtrimm kennen.

Überrascht bin ich hier allein von der Kürze des Events von Audi – aber vielleicht tut sich da bis Donnerstag noch was?! ;)

Ich kann übrigens nicht live bei der RS 5 Cabrio Premiere mitfiebern. Während dieser bin ich nämlich in Amsterdam und lasse mir von Ford den neuen Mondeo zeigen. :-)