autokarma - Das Autoblog für Männer mit Kind und Familie

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Aktuelle Themen sind u.a. Audi, Mazda und Skoda.

Im Februar 1984 erblickte die Öffentlichkeit erstmals ein ganz besonderes Auto. Einen stattlichen Gentleman im Rennzwirn: den BMW M5.

Basierend auf dem BMW E28 5er debütierte der erste reinrassige BMW M5 auf der Amsterdam Motor Show. In Serie ging er im Sommer des Folgejahres und wurde bis Ende 1987 bei der M GmbH in Handarbeit gefertigt.
Mit einem aus dem BMW M1 weiterentwickelten 3,5 Liter-Reihensechszylinder war der BMW M5 die damals schnellste Serien-Limousine der Welt: die 210 kW (286 PS) beschleunigten den heute legendären BMW in 6,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, das Leistungsende war bei 251 km/h erreicht.

Klar, der aktuelle BMW M5 holt aus seinem 4,4 Liter V8-Turbo-Triebwerk satte 412 kW (560 PS) und brennt seine Spuren mit der Kraft von 680 Newtonmetern in den Asphalt. Das hat er mit dem BMW M6 Gran Coupé gemein. Mit der nächsten Generation dürfte er aber – ähnlich wie die neuen BMW M3 und BMW M4 Fahrzeuge – wieder ein wenig näher an seinen Urahn rücken.
Doch bis dahin ist noch etwas Zeit.

2014 heisst es erst einmal: Feiern. 30 Jahre sind eine gute Zeit.

Und BMW M gratuliert sich mit einer kleinen Video-Postkarte nun selbst. Toll gemacht!

Thomas Gigold