autokarma - Das Autoblog für Männer mit Kind und Familie

Willkommen bei autokarma. Hier geht es um Autos, Elektromobilität und mehr. Aktuelle Themen sind u.a. Mercedes, BMW und Nissan.

Benzin-Tankstellen sind in den Industrieländern heute so verbreitet, dass die Menschen oft vergessen, dass auch konventionelle Autos eine begrenzte Reichweite haben.

Diese wahren Worte schreibt Renault CEO Carlos Ghosn in einem Blog-Beitrag auf LinkedIn und verweist darauf, dass wir uns von dieser Angst trennen müssen – und gleichzeitig natürlich in den Ausbau von Ladeinfrastruktur investieren. Ein Appel an alle Hersteller. Denn, so Goshn, es zeige sich: wo die Infrastruktur stimme, steige auch die Zahl der Elektro-Fahrzeuge. Irgendwie logisch, oder? ;-)

PS: Schon gelesen? Der Renault Twizy im autokarma Test.

Bild: Peter White, flickr CC Lizenz

Thomas Gigold

Eine Ausgeburt der Hölle!
Der LaFerrari FXX K.
Das Hybrid-Monster ist für die Rennstrecke gebaut und brennt seine Spur mit 1.050 PS in den Asphalt. Dass der direkt vom Teufel abstammt kann aufgrund des Hecks mit Hörnern nicht bezweifelt werden. Ich wünsche Sebstian Vettel bei der Testfahrt im Ferrari schon jetzt viel Spaß!

Wer die trockenen technischen Details hören will: 860 PS liefert der konventionelle V12 Motor, 190 PS kommen vom Elektroantrieb – insgesamt 900 Nm befördert der Antriebsstrang so auf die Straße. Der FXX K (K für “Kers”) bleibt Motorsport-Kunden von Ferrari vorbehalten.

Thomas Gigold